Gelungener Ausklang für den Landkreis Pfaffenhofen bei der Grünen Woche in Berlin

[vc_row][vc_column][vc_column_text]1.660 Aussteller aus 65 Ländern auf 118.000 Quadratmetern Hallenfläche und knapp 400.000 Messe- und Kongressbesucher, davon 100.000 Fachbesucher – die Internationale Grüne Woche Berlin 2016 hat auch im 90. Jahr ihres Bestehens ihren hohen Stellenwert als weltweit bedeutendste Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau unterstrichen.

Mittendrin präsentierte sich der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm die gesamten zehn Besuchstage mit einem offen gestalteten Landkreisstand, an dem es die gesamte Palette von Hopfenprodukten zu entdecken gab. Preisgekrönte Biere der Müllerbrauerei, Scheyrer Bier- und Brotzeitspezialitäten sowie genussvolle Varianten des Hopfenseccos aus der Holled´Auer Doldenschänke. Insbesondere die Bayernhalle verzeichnete wie schon in den Vorjahren den größten Zuspruch der Besucher aus dem In- und Ausland.

Das aktuelle Standkonzept wurde vom Kommunalunternehmen Strukturentwicklung (KUS) entwickelt und gemeinsam mit dem Hopfenpflanzerverband, mehreren Landkreisgemeinden und verschiedenen Wirtschaftsbetrieben lebendig gestaltet. „Der Landkreis gewinnt als Urlaubs-, Naherholungs-, Kultur- und Tagungsregion mehr und mehr an Gewicht. Die Beteiligung an der Grünen Woche als gezielte Marketingaktivität des KUS stellte in diesem Jahr erneut eine ideale Plattform zur Vermarktung unserer Genussregion dar“, so Landrat Martin Wolf.

Viel Abwechslung wurde an jedem der Messetage geboten: So präsentierte sich die “Natur in Pfaffenhofen 2017 GmbH” am zweiten Wochenende und rührte kräftig die Werbetrommel für die Kleine Landesgartenschau, die im nächsten Jahr in der Kreisstadt stattfindet. Andrea Stolberg, Referentin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, versorgte die Messebesucher mit allerlei Wissenswertem rund um das bedeutsame Event und verteilte frische Äpfel, die besonders bei den kleinen Gästen gut ankamen. “Wir freuen uns über die positive Resonanz der Besucher und hoffen, vielen von ihnen im nächsten Jahr bei uns in Pfaffenhofen begrüßen zu dürfen”, so Stolberg.

Zuvor waren bereits der Markt Wolnzach sowie die Städte Geisenfeld und Vohburg mit ihren Delegationen und verschiedenen Aktionen am Stand vertreten.

Anton Westner, Stellvertreter des Landrats, machte während des Abschluss-Wochenendes auf die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten des Landkreises aufmerksam und führte zahlreiche Fachgespräche mit interessierten Besuchern. Während einer Bühnenpräsentation weckte er die Neugierde auf einen Besuch der einzigartigen Region.

Am letzten Messetag erfreuten Schüler des Pfaffenhofener Schyren-Gymnasiums als besonderes Highlight gemeinsam mit dem kelten römer museum manching mit Gaumenfreuden nach römischer Art. “Ich freue mich, dass die Schüler die Gelegenheit hatten, Messeluft zu schnuppern und das im Unterricht gelernte in Berlin zu präsentieren”, so das Fazit von Annette Wörmann, Lehrerin für Latein und Religion am Schyren- Gymnasium.

Impressionen zum Messeauftritt des Landkreises gibt es in der unten stehenden Bildergalerie.

 

Landkreis Pfaffenhofen, IGW, Grüne Woche, KUS

Abwechslungsreiche Präsentation des Landkreises in der Bayernhalle (v.l.n.r.: Anton Westner, Stellvertreter des Landrats, Moderatorin, Andrea Stolberg, Natur in Pfaffenhofen, Wolfgang Ostermayr, Kloster Scheyern). Foto: KUS[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Hier finden Sie weitere Informationen zum Landkreisauftritt bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin 2016 und hier einen entsprechenden TV-Beitrag.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]

Bildergalerie IGW 2016:

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]