Landkreis Pfaffenhofen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Die gestiegene Nachfrage nach regionalen, naturnahen und zukunftsfähigen Produkten greift der Messeauftritt des Landkreises Pfaffenhofen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin auf. Nach zweijähriger, coronabedingter Pause präsentiert der Landkreis sich in der Bayernhalle den erwarteten 400.000 Besuchern.

Landkreis Pfaffenhofen auf der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin

Regional, naturnah und zukunftsfähig, so will sich der Landkreis Pfaffenhofen heuer auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren, betonte Landrat Martin Wolf im Gespräch mit den Vertretern der heimischen Land- und Ernährungswirtschaft, die sich am Eröffnungstag am Landkreisstand eingefunden hatten.

Ein Stück Heimat in Berlin: Bayern wie aus dem Bilderbuch

Für die Fachwelt das weltweit bedeutendste agrarpolitische Event, für das Publikum eine einzigartige Erlebniswelt: mit einer Rekordbeteiligung von rund 1.750 Ausstellern aus 61 Ländern schlossen sich am vergangenen Sonntag die Türen der Internationalen Grünen Woche 2019 auf dem Berliner Messegelände. Der Landkreis Pfaffenhofen präsentierte sich heuer das achte Jahr in Folge mit einem eigenen Stand in der Bayernhalle.

Geisenfelder Stadtstörche auf der Grünen Woche in Berlin

Perfekt in Szene gesetzt hat sich die Stadt Geisenfeld mit ihren bekannten Stadtstorch-Führungen am Stand des Landkreises Pfaffenhofen auf der Grünen Woche in Berlin. So war Bürgermeister Christian Staudter mit dem Team der Geisenfelder Stadtführungen „Stadtstorch“ nach Berlin gereist, um die Messegäste neben dem Besuch der Vize-Hopfenkönigin Eva-Maria Eisenmann mit historischen Darbietungen und Kostümen zu begeistern.

Hopfen, Bier und Kultur: Erfolgreicher Start des Landkreises Pfaffenhofen auf der Grünen Woche 2017 in Berlin

Mit Hopfen, Bier und Kultur präsentiert sich der Landkreis Pfaffenhofen in diesem Jahr in der Bayernhalle auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Von der Angebotsvielfalt überzeugte sich auch Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, der als einer der ersten Ehrengäste von Landrat Martin Wolf und Johannes Hofner, Vorstand des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung des Landkreises (KUS), begrüßt wurde.